Zeit schenken

Sterben als Teil des Lebens begreifen

Trauernde begleiten

Offen für Fragen und andere Sichtweisen

Einzeltrauergespräche mit Kindern und Jugendlichen

Junge Menschen trauern anders als Erwachsene

Es wird alles wieder gut, aber nie mehr wie vorher! Wenn du magst, reden wir über deine Trauer. 

Junge Menschen trauern anders als Erwachsene. Jedes Kind findet dabei seinen individuellen Weg, mit dem Erlebten umzugehen. Auch Jugendliche scheinen manchmal "nur erwachsen". Einige ziehen sich zurück, andere sind albern oder aggressiv  und manche benehmen sich, als wäre nichts geschehen. Letztlich wollen sie ihre Eltern oft vor weiterem Kummer schützen. 

Wir bieten Einzeltrauergespärche mit Kindern und Jugendlichen an, nehmen aber mit in den Blick, wenn die Kinder/Jugendlichen mehr als eine Trauerbegleitung benötigen und  empfehlen ggf. eine therapeutische Unterstützung.

Unser Team

Wir sind hauptamtliche Mitarbeiterinnen des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes Hamm bzw. des Stationären Hospizes „Am Roten Läppchen“ sowie ausgebildete und erfahrene Trauerbegleiterinnen. Gemeinsam mit geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen bieten wir  auch Trauerarbeit für Kinder und Jugendliche in Gruppen an.

Flyer Hopi-Kids zum Download

Der nächste Kurs Hopi-Kids startet im März 2021 - er ist jedoch bereits ausgebucht.  

Ansprechpartner

Sylvie Blätgen
Koordinatorin Ambulanter Hospizdienst

Gabriele Boriesosdiek
Stationäres Hospiz

Motte