Hier spürt man das Leben wie an keinem anderen Ort

Mit Hand und Herz helfen und da sein

Intensive Begegnungen ermöglichen und Zuversicht vermitteln

Nicht dem Leben mehr Tage – den Tagen mehr Leben geben!

Eine märchenhafte Stunde von Tod und neuem Leben

"Trauer ist wie eine lange Nacht" Herzliche Einladung zu einer besonderen Märchenstunde mit Musik am Mittwoch, 16. November 2016 um 19 Uhr in der Evangelischen Trauerhalle an der Ostenallee in Hamm.

Marion Kleditzsch (li) mit den beiden Künstlerinnen von FabulART, Tanja Schreiber und Tanja Prill (re.) vor der Annenkapelle "Am Roten Läppchen"

"Wir wollen am Buß- und Bettag aber nicht nur trauernde Menschen durch trübe Novemberstunden begleiten" lädt Marion Kleditzsch vom Hammer Hospiz zu einer neuen Hospiz-Veranstaltung ein. "Mit märchenhaften Geschichten und stimmungsvoller Musik werden wir mit dem Erzähltheater FabulART die dunklen Stunden des Daseins ein wenig erleuchten."

"Das gelingt, weil den meisten Geschichten eine hoffnungsvolle Botschaft anhaftet" ist Erzählerin Tanja Schreiber sicher, passende Märchen für diesen Abend ausgesucht zu haben. "Ich werde Geschichten aus Argentinien und Armenien, aber auch Klassiker aus dem mitteleuropäischen Raum vortragen" verrät die Theaterfrau ein wenig aus ihrem Repertoire. Ob nun Bekanntes von Andersen oder Beliebtes der Gebrüder Grimm dabei sein wird, lässt sie offen. Anders die Künstlerin Tanja Prill. Sie weiß schon, dass in diesem wunderschönen und stimmungsvollen Trauerraum irische Weisen mit ihrer melancholischen Leichtigkeit sehr gut passen. "Aber nicht nur das" hüllt sich auch die Violinistin dann doch in Schweigen. Und verrät nur noch, dass auch die Flöte zum Einsatz kommen wird.

Das Publikum kann sich auf jeden Fall - nicht zuletzt wegen des einzigartigen Spielortes - auf eine gute Stunde freuen. "Wir danken der Hausherrin Pfarrerin Astrid Taudien und der Ev. Kirchengemeinde Hamm für deren Kooperation" fügt Organisatorin Marion Kleditzsch noch an und verrät ihrerseits, dass der Vorverkauf bei ihr erfolgt und eine Karte 10 Euro kostet.

"Und es ist auch kein Geheimnis, dass wir leider nur einen begrenzten Platz zur Verfügung haben und ein frühzeitiger Kartenkauf ratsam ist. Dass das Publikum damit dem Förderverein Hospiz Hamm Gutes tut, ist vermutlich ebenfalls wenig überraschend."  

Ansprechpartnerin/Kartenvorverkauf: Marion Kleditzsch (Dienstag, Mittwoch, Donnerstag)

 

 

 

  

Spenden & Fördern

Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Bitte helfen Sie uns – herzlichen Dank!

Wir sind Mitglied