Hier spürt man das Leben wie an keinem anderen Ort

Mit Hand und Herz helfen und da sein

Intensive Begegnungen ermöglichen und Zuversicht vermitteln

Nicht dem Leben mehr Tage – den Tagen mehr Leben geben!

WIR HELFEN AUCH MIT ABSTAND: So sind wir derzeit erreichbar

KONTAKT: Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst und Stationäres Hospiz sind AUSSCHLIESSLICH TELEFONISCH erreichbar!

Aufgrund der aktuellen Situation ist der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst Hamm sowie das Stationäre Hospiz "Am Roten Läppchen" aufgefordert, verantwortlich mit den ihnen anvertrauten Menschen umzugehen. Dies betrifft die Menschen, die vom Ambulanten Hospizdienst begleitet werden ebenso wie die vielen ehrenamtlichen Begleiterinnen und Begleiter und die Gäste, Besucher und nicht zuletzt auch die haupt- wie ehrenamtliche Mitarbeiterschaft im Stationären Hospiz! 

Weil wir uns der Verantwortung bewusst sind, richten auch wir uns nach der vom Deutschen Hospiz-und Palliativverband herausgegebenen  Handlungsempfehlung. Das bedeutet: 

Ambulanter Hospizdienst Hamm

Bis auf weiteres sind wir angewiesen, auf jeglichen persönlichen Kontakt zu verzichten. Es ist allen Mitarbeitern darum ein großes Anliegen, statt dessen für eine  telefonische Unterstützung bereitzustehen. Alle werden sich nach wie vor Zeit nehmen, die Menschen zu Hause bedarfsorientiert zu beraten und zu betreuen.

Darüber hinaus sind sämtliche Treffen des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes bis auf weiteres abgesagt! 

Der Dienst ist nach wie vor unter der bekannten Telefonnummer 02381-304400 zu erreichen. Das Büro des Ambulanten Hospizdienstes Hamm ist bis weiteres für Besucher geschlossen.  

Stationäres Hospiz "Am Roten Läppchen" 

Der Betrieb wird weiterhin unverändert aufrecht erhalten, wobei unsere Gäste einen Besucher täglich empfangen dürfen. Dafür sind die üblichen Hygienemaßnahmen und eine Registrierung  Voraussetzung!

Das Stationäre Hospiz "Am Roten Läppchen'" ist unter der Telefonnummer 02381 - 54473-0 erreichbar. 

Das Trauercafé und die Kindertrauergruppe Hopi-Kids finden bis auf weiteres ebenfalls nicht statt. 

Wir gehen davon aus, dass unser Handeln im Interesse aller ist: Weil Sicherheit vorgeht!
Und wir hoffen auch, möglichst bald  wieder zu einem normalen Alltag zurückkehren zu können.

 

 

 

 

Spenden & Fördern

Wir sind auf Spenden angewiesen.
Bitte helfen Sie uns – herzlichen Dank!

Wir sind Mitglied