Hier spürt man das Leben wie an keinem anderen Ort

Mit Hand und Herz helfen und da sein

Intensive Begegnungen ermöglichen und Zuversicht vermitteln

Nicht dem Leben mehr Tage – den Tagen mehr Leben geben!

Liebenswert: Stationäres Hospiz "Am Roten Läppchen" feiert 15jähriges Jubiläum mit Tag der offenen Tür

Als Ende 2003 das Stationäre Hospiz seiner Bestimmung übergeben wurde, sah man trotz Sturm und Regen nur strahlende Gesichter und das Lachen unzähliger Besucher erklang überall im Haus. Das Lachen ist seither geblieben, auch wenn mancher zunächst anderes vermuten mag. Nahezu stets komplett ausgelastet haben die haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen seit 2004 1.460 schwerstkranken Menschen an ihrem Lebensende und deren Angehörigen beigestanden.

Sie haben mit ihnen geweint, aber auch immer wieder gelacht. Denn das Leben kann bis zuletzt schön sein und vor allem in Hospizen scheint man ein besonderes Gespür für diese magischen Momente zu haben. So ist es „Am Roten Läppchen“ nicht anders. Wie schon bei seiner Eröffnung, zum fünften und auch zehnten Geburtstag, nimmt das Hospizteam das erneute Jubiläum zum Anlass, Interessierte, Freunde und Förderer nach Heessen einzuladen. „Das ist wieder eine gute Gelegenheit für einen Blick hinter die Kulissen“ hoffen Geschäftsführer Wilhelm Hinkelmann, Hospizleitung Regina Lorenz und das gesamte Team auf viele Besucher.  

Das Programm zum Download

Sonntag, 16. Juni 2019
11 Uhr Ökumenische Andacht
Versöhnungskirche, Hohekamp, 59073 Hamm

12 bis 17 Uhr
Tag der offenen Tür
im und am  Stationären Hospiz „Am Roten Läppchen“

  • Führungen durch das Haus
  • Klangschalen und Aromen im Einsatz (Gabriele Boriesosdiek)
  • Clowninen-Theater im Raum der Stille (13.00 Uhr I 15.00 Uhr) (Sylvie Blätgen, Ulrike Bechatzek, Hospizhund Motte)
  • Rallye und
  • Schmetterlingskunst für die kleinen Besucher
  • Historisches in der Annenkapelle (13.30 Uhr I 15.30 Uhr) in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Heessen (Benjamin Zumbrock, Kai Uwe Richter), Förderverein Annenkapelle sowie den Musikerinnen Beatrix Wogesin und Elisabeth Metzner (Renaissance Blockflöten)
  • Taizé-Abschlussandacht im östlichen Gartenteil  
  • Gutes für Glas und Gabel

Groß und Klein sind gleichermaßen eingeladen, um dieses besondere Herbergshaus kennenzulernen oder wiederzusehen. Denn für manchen wird dieser Festtag Gelegenheit bieten, das Hospiz nach dem Verlust eines geliebten Menschen erneut zu besuchen.

Wir wollen ganz besonders auch die einladen, die unsere Arbeit noch nicht bzw. das Haus nur aus der Distanz kennen. Am Tag der offenen Tür kann sich  jeder hier unverbindlich umschauen und die Hospizarbeit näher kennenlernen. So bieten informative Rundgänge durch das stationäre Hospiz Gelegenheit Gästezimmer, Raum der Stille, Familienküche, Wohnzimmer, Wintergarten oder das Kinderspielzimmer kennenzulernen. Zudem wird der Wohlfühlwagen mit seinen Aromen, Massageutensilien, seiner Lichtkunst sowie den großen und kleinen Klangschalen vorgestellt.

Neben dem leiblichen Wohl mit einem Café im Fachwerkhaus und leckerem vegetarischen Gerichten im Innenhof sorgen wir auch für die Seele. Eine Premiere wird darum im Raum der Stille stattfinden. Die erfahrene Clownin „Trulla“ tritt erstmals mit Clownin "Totte" gemeinsam auf. In einem selbstgeschriebenen und inszenierten etwa zehnminütigen Theaterstück werden beide Frauen einen Abschied in verschiedenen Facetten zelebrieren und kleinen wie großen Besuchern von ihrer Überzeugung erzählen, dass nach jedem Verlust irgendetwas da bleibt, was uns trägt und heilen kann. Gedacht ist eine emotionale Begegnung mit dem eigenen Erleben, dem nach der Trauer vor allem Hoffnung und Zuversicht folgen kann. Als Abschluss des Tages wird gegen 16.00 Uhr eine gemeinsame Taizé-Andacht unter freiem Himmel im östlichen Gartenteil des Hospizes stattfinden.    

Das Hospiz-Team freut sich, wenn viele Besucher auch zum 15jährigen Geburtstag des Hospizes zu Besuch kommen und ihr Lachen mitbringen.

Spenden & Fördern

Wir sind auf Spenden angewiesen.
Bitte helfen Sie uns – herzlichen Dank!

Wir sind Mitglied