Hier spürt man das Leben wie an keinem anderen Ort

Mit Hand und Herz helfen und da sein

Intensive Begegnungen ermöglichen und Zuversicht vermitteln

Nicht dem Leben mehr Tage – den Tagen mehr Leben geben!

Ein kleines Weihnachtswunder

Der Erlös des Benefizkonzertes vom 1. Dezember in der Herz-Jesu-Kirche steht nun fest. 5.180 Euro hat die Initiatorin Andrea Kistner gesammelt und die stattliche Spende nun an den Förderverein Hospiz Hamm e.V. übergeben. Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann nahm das Geld dankend im Empfang.

Andrea Kistner (re) übergibt gemeinsam mit Ehemann Franz-Josef (3.v.li), Pfr. Davis Puthussery (2.v.li) und Heinrich Kurrek als Geschäftsführer der Firma Hannig GmbH die Spende an Thomas Hunsteger-Petermann und Marion Kleditzsch (li) vom Förderverein Hospiz Hamm (Foto: Th. Hübner)

"Ein sehr stimmungsvolles Konzert" erinnerte sich Husteger-Petermann. Und so ist es wohl auch den rund 400 Besuchern gegangen, die die bereit gestellten Spendenkörbe mit insgesamt 2.000 Euro gefüllt haben. Einige private Überweisungen kamen später noch dazu, aber vor allem die Spende von 3.000 Euro der Firma Hannig GmbH & Co. KG hob die Gesamtspendensumme auf dieser unerwartet hohe Maß. "Wie schön" so Andrea Kistner, deren Augen vor Freude leuchteten. "Damit hat sich für mich ein kleines Weihnachtswunder ereignet" strahlt sie und verleiht damit dem Konzert-Motto "Strahlend steht ein Stern am Himmel"  noch einen ganz persönlichen Ausdruck. 

Thomas Hunsteger-Petermann selbst hatte das Konzert in der Nordener Herz-Jesu-Kirche besucht und staunte über den Erlös, den die Eheleute Kistner und ihre Begleiter übergaben.  

Spenden & Fördern

Wir sind auf Spenden angewiesen.
Bitte helfen Sie uns – herzlichen Dank!

Wir sind Mitglied