Hier spürt man das Leben wie an keinem anderen Ort

Mit Hand und Herz helfen und da sein

Intensive Begegnungen ermöglichen und Zuversicht vermitteln

Nicht dem Leben mehr Tage – den Tagen mehr Leben geben!

Pure Frauenpower erarbeitet 11.000 Euro Spende

Diese neun Frauen haben eine Leidenschaft. Sie sind unglaublich gerne kreativ. Und weil sie zudem ein Herz für´s Christliche Hospiz „Am Roten Läppchen“ haben, stellen sie seit Jahren ihr Engagement unter dieses Motto. „Kaufen und Gutes tun“ heißt es bei ihnen und sie sind auch unter Corona erfolgreich wie nie.

Der Bastelkreis des Ambulanten Hospizdienstes (vo.li.) Christiane Wagner, Marion Brummel, Sybille Peters, Willy Abel, Ria Bremann, Sylvia Meyer, Ricky Schönrath und Brigitte Lohmann (es fehlt: Martina Pawelzyk)

Gerade eben haben sie einen Strich unter das vergangene Jahr gezogen und nun einmal mehr eine dicke Spende an den Förderverein Hospiz Hamm überreicht. „Diesmal sind es etwas mehr als 11.000 Euro geworden“ freuen sich alle Bastelfrauen über dieses sehr beachtliche Ergebnis. „Schließlich haben wir im letzten Jahr nur drei Basare machen können. Einen davon haben sie erstmals sogar selbst veranstaltet. Brigitte Lohmann hat dazu ihren privaten Wintergarten und das Gartenhäuschen zur Verfügung gestellt. „Das war toll und wurde sehr gut angenommen“ erinnern sich alle gerne, denn neben den begehrten Waren gab es auch leckeres für Glas und Gabel. Eine schöne Atmosphäre, die die fröhliche Frauenschar gemeinsam im Heithofer Winkel geschaffen haben. Eine Neuauflage von Brigittes besonderem Basar ist darum auch für das Wochenende 19./20. März geplant. Von 11 bis 17 Uhr wird es hier jeweils Kunterbuntes, Frühlingshaftes und Österliches zu kaufen geben. Und neben Dauerbrennern wie Leseknochen, Körnerkissen, Läufer, Mitteldecken und vor allem selbstgestrickten Socken und Co.  haben sie auch wieder Hüftgold im Angebot. „Unser selbstgemachter Eierlikör ist längst nicht einziger Anreiz vorbeizukommen“ schmunzelt Gastgeberin Brigitte Lohmann, die sich wie alle Bastelfrauen auf Kundschaft freuen. Und das von Angesicht zu Angesicht - unter Einhaltung der gebotenen Regeln.

Wenn die Frauenrunde auf das vergangene Jahr zurückblickt, dann erinnern sie sich vor allem mit Wehmut an den Ortswechsel ihrer Bastelstube, die seit Jahren im Dachgeschoss des Fachwerkhauses zu finden war. Doch dort zog aus Platznot der neue psychosoziale Dienst des Stationären Hospizes ein. „Wir verstehen das natürlich und fühlen uns stattdessen im Neubau des Ambulanten Hospizdienstes auch wohl.“ Hier haben sie allerdings nur einen Teil ihres gesamten Bastelmaterials deponieren können. Doch das war wegen Corona sowieso kein Problem, denn gebastelt haben die neun Frauen eher zuhause. „Doch was wollten wir machen? Aufgeben wegen der Pandemie war keine Option und so haben wir schon 2020 begonnen, ein Verkaufsstellennetz zu knüpfen. Das hat auch in 2021 gut funktioniert“ erzählt Willy Abel von diversen Unterstützer:innen in ganz Hamm. Caldewey-Moden auf dem Daberg gehören dazu und auch Optik Mersmann in Bockum-Hövel. Aber auch bei der Physio Gröning, den Fußpflegen Julia Kröner und Conny Ahrens und Frisör-Salon 128 und Salon Häger by Anita kann man Bastelwaren erstsehen. Eine gute Verbindung gibt es auch seither zu Mias Abenteuerland. Und eine treue Verkaufsstelle für Grußkarten ist seit Jahren die Klinik für Manuelle Therapie. Allein im letzten Jahr hat man hier 600 Euro erlöst.

Der Bastelkreis ist eine eingeschworene Gruppe. „Darum konnte uns Corona auch nicht wirklich etwas anhaben. Unsere kreativen Energien flossen ungehindert und unser Austausch funktionierte dank der modernen Medien. Dennoch hoffen wir natürlich alle, dass wir nun das Schlimmste wegen Corona überstanden haben und wieder ungezwungen mit einander basteln und werkeln können.“ Und dann steht auch dem jährlichen Betriebs-Ausflug der rührigen Damen nichts im Wege. Im letzten Sommer waren wir bei Grothues-Potthoff, einem wunderschönen Café in Senden. Mal sehen, wo es uns in diesem Jahr hin verschlägt“ schmunzeln das Kreativteam und freut sich auf die neue Verkaufssaison, bedanken sich bei ihrer Kundschaft und nicht zuletzt allen Unterstützer:innen.

Spenden & Fördern

Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Bitte helfen Sie uns – herzlichen Dank!

Wir sind Mitglied