Zeit schenken

Sterben als Teil des Lebens begreifen

Trauernde begleiten

Offen für Fragen und andere Sichtweisen

Enzeltrauerberatung für Kinder und Jugendliche

Kinder trauern anders

Kinder trauern anders als Erwachsene, denn sie leben in einer gefühlsbetonten, ganzheitlichen Welt. Jedes Kind trauert zudem auf seine Weise, einige ziehen sich zurück, andere sind albern oder agressiv und manche benehmen sich als wäre nichts geschehen - sie wollen damit ihr Umfeld, ihre Eltern schützen. Manchmal genügen schon wenige Gespräche mit einer erfahrenen Trauerbegleiterin, um irritierende Erfahrungen in der Trauer besser verstehen zu können. Einzelgespräche helfen auch zu klären, wie die richtige und notwendige Unterstützung aussehen kann.
Wir bieten darum Einzeltrauerbegleitungen an, nehmen aber mit in den Blick, wenn die Kinder und Jugendlichen mehr als eine Trauerbegleitung benötigen. Ggf. empfehlen wir eine therapeutische Unterstützung.

Unser Team

Wir sind hauptamtliche Mitarbeiterinnen des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes Hamm bzw. des Stationären Hospizes „Am Roten Läppchen“ sowie ausgebildete und erfahrene Trauerbegleiterinnen. Gemeinsam mit geschulten Ehrenamtlichen bieten wir Trauerarbeit für Kinder und Jugendliche an.

Flyer Hopi-Kids zum Download

Ansprechpartner

Ina Kasten Kisling
Koordinatorin Ambulanter Hospizdienst

Tel.  (023 81) 30 44 00
Fax.  (023 81) 30 44 02
ambulant@hospiz-hamm.de

Sylvie Blätgen
Koordinatorin Ambulanter Hospizdienst

Tel.  (023 81) 30 44 00
Fax.  (023 81) 30 44 02
ambulant@hospiz-hamm.de

Gabriele Boriesosdiek
Stationäres Hospiz

Motte