Donnerstag, 26.01.2017

Wie lebt man im Hospiz?

Maria Hagenschneider kann es erzählen, denn sie hat ihren Mann Ende 2012 zehn Wochen bis zu seinem Tod in unserem Hospiz begleitet. Aus ihren Erinnerungen ist ein berührendes Buch entstanden.

Klicken um Bild zu vergrößern

Klicken um Bild zu vergrößern

Klicken um Bild zu vergrößern

Mit dem Titel "Tage voller Leben" erscheint diese ganz besondere Liebesgeschichte am 13. Februar im Patmos-Verlag. Maria Hagenschneider schildert darin, wie ihr Mann zum letzten Mal sein Zuhause verlässt, um ins Hospiz zu ziehen. Sie erzählt, wie das Ehepaar die Zeit der Eingewöhnung meisterte und wie es dort völlig wider aller Erwartungen noch eine lange, gute und bereichernde Zeit miteinander erleben konnte.

Die Hammer Autorin beschreibt in tagebuchartigen Rückblenden ihr Abschiednehmen von dem geliebten Mann, aber auch das Abschiednehmen ihres Partners von dieser Welt bis zu seinem letzten Atemzug. Maria Hagenschneider gelingt es dabei in anrührender Weise, bewegende Einblicke in die letzten Lebenswochen mit ihrem geliebten Klaus zu gewähren . Lesenswert - nicht nur für Hospizbewegte.

www.patmos.de/tage-voller-leben-p-8725.html  ISBN: 978-3-8436-0898-5